CSP Cranio-Sakrale Psychodynamik

ist eine ganzheitliche, sehr feine manuelle Arbeit am Craniosacralen System.

Es umfasst Schädel (Cranium), Kreuzbein (Sacrum), sowie die zugehörigen membranösen und knöchernen Strukturen (Hirnhäute und Wirbelsäule).

Dieses mit Gehirn- und Rückenmarkflüssigkeit gefüllte System pulsiert ebenso wie Atem oder Herzschlag in Schwingungen, die am ganzen Körper spürbar sind.
Das Craniosacrale System steht in engem Zusammenhang mit der Entwicklung und Funktion des Zentralnervensystems und hat direkten Einfluss auf alle wichtigen Abläufe im Körper. 

Im Laufe des Behandlungsprozesses, der als wohltuend, entspannend und heilsam aktivierend erlebt wird, verbessert sich die Selbstwahrnehmung und ein differenziertes Körperbewusstsein entsteht.

Entspannte Beweglichkeit, gesteigerte Durchblutung und wirksame Versorgung aller Körpergewebe mobilisieren ein höheres Energiepotential.
Spontanität, Lebensfreude und der Ausdruck eines befreiten Körpers stellen sich ein und führen zu mehr Bewusstheit und Autonomie in allen Lebensbereichen.

Traumatisierende Erfahrungen und damit verbundene dysfunktionale Glaubensmuster können dem bewussten Erleben zugänglich gemacht, aufgelöst und durch neue ersetzt werden.

Der stressbedingte oder psychosomatisch erkrankte Mensch kann lernen, sich tief zu entspannen und Zustände von Krankheit und Erschöpfung loszulassen. 

Das Craniosacrale System wird durch das Setzen von Stillpunkten gestärkt und harmonisiert. Durch die Unterstützung feiner körpereigener Bewegungen können traumatische Verletzungen aus dem Zellgedächtnis entlassen werden.

Die körperliche Behandlung wird durch den Therapeutischen Dialog unterstützt. Dadurch werden Einstellungen, Gefühle und Denkmuster bewusst gemacht, die zu Blockierungen im Körper geführt haben.

Die behutsame und spürbare Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte macht den Einsatz dieser Methode gerade im Bereich chronischer Verspannung und Schmerzen sinnvoll und besonders wertvoll.