CMD Cranio-Mandibuläre Dysfunktion

CMD heißt Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion. Was ist das?

Das Cranium ist der Schädel, die Mandibula der Unterkiefer. Als Craniomandibuläre Dysfunktion bezeichnet man alle Symptome, die von einer Fehlfunktion in diesem System ausgehen können: Kopfschmerzen, Migräne, Nackenverspannungen, Rückenschmerzen, Kiefergelenksbeschwerden, Verspannungen der Kaumuskulatur, Zähneknirschen, Tinnitus, Ohrgeräusche, Stimmprobleme.

Ursachen:

Stress / muskuläres Ungleichgewicht / Fehlfunktion der Zunge beim Schlucken

Jeder von uns reagiert anders auf Stress. Manche Menschen bekommen ein Magengeschwür oder Bluthochdruck. Andere knirschen mit den Zähnen. Viele bauen Verspannungen in Körper-, Hals- und Gesichtsmuskulatur auf. Oft ist der Kiefer angespannt, in seiner Beweglichkeit eingeschränkt und schmerzt. Ursache für die Verspannungsmuster können nicht nur Stress, sondern auch eingeschränkte Bewegungsmuster der Zunge beim Schlucken und bei der Artikulation sein.

Menschen speichern Stress, Angst und Anspannung in Muskeln und Zellen, ohne dass sie den Zusammenhang zwischen der inneren Anspannung und der äußeren Verspannung erkennen. Erst wenn sich körperliche Schmerzen, chronische Verspannungen und Leidensdruck einstellen, wird dies bewusst.

Ich arbeite interdisziplinär mit Zahnärzten, Kieferorthopäden, Physiotherapeuten und Osteopathen zusammen. Nach einer ausführlichen Diagnostik wird das individuelle Therapiekonzept für Sie entwickelt.

Ich biete Ihnen verschiedene Techniken an, die Sie unterstützen, Ihren Körper besser kennenzulernen, Spannungen und Lösung bewußter wahrzunehmen und eine freundliche Beziehung zu Ihrem Körper zu führen.

Angela Rösch bietet :

- ganzheitliche CMD-Therapie nach IFCFS (Interdisziplinäres Forum für Cranio-Fasziale Symptomatik)

- Triggerpunkttherapie

- Myofunktionelle Therapie nach Anita Kittel

- Cranio-Sakrale Psychodynamik nach Michael Mokrus